JESUS CHRISTUS +++ KÖNIG DER KÖNIGE! +++ HERR ALLER HERREN! +++ ALPHA UND OMEGA! +++ ER KOMMT MIT DEN WOLKEN! +++ DER HERR IST NAHE! +++ SIEHE, ICH KOMME BALD! (1. TIMOTHEUS 5, 15; 5. MOSE 10, 17; OFFENBARUNG DES JOHANNES 17, 14; 1, 8; 21, 6; 22, 13; 1, 7; 22, 7; PHILIPPER 4, 5)



Startseite
Home
Lob Gottes Gottes Sohn: Israelit Glaubensbekenntnis Gebet Buße Bekehrung
Predigt Wortoffenbarungen
Updates
Gerichtsoffenbarungen
Updates
Traumvisionen
Visionen
Über mich Kontakt Impressum
Letztes Update|Letzte Kontrolle| 29.07.2013| 19:21
FACEBOOK|MARGOT GEIER
Homepage Uhren
Kalender

      DIE EINHEIT DER GEMEINDE JESU CHRISTI AUS JUDEN- UND HEIDENCHRISTEN       
Epheserbrief, Kapitel 2, Verse 11-22


margotgeierisrael14mai1948 bei WORDPRESS.COM


EVANGELISATION JESU CHRISTI IM INTERNET
MARGOT GEIER
BEKENNENDE CHRISTIN










Regenbogen - 1. Mose 9, 1-17


Herzlich willkommen auf

www.glaube-an-jesus-christus.de
                          margot's homepage

Und es wird gepredigt werden dies Evangelium vom Reich in der ganzen Welt
zum Zeugnis für alle Völker, und dann wird das Ende kommen.

(Matthäusevangelium, Kapitel 24, Vers 14)


Erde


Denn ich habe es nicht von einem Menschen empfangen oder gelernt, sondern
 durch eine Offenbarung Jesu Christi.
 (Galaterbrief, Kapitel 1, Vers 12)


Denn ich schäme mich des Evangeliums nicht  denn es ist eine Kraft Gottes, die
 selig macht, alle die daran glauben, die Juden zuerst ebenso die Griechen.

(Römerbrief, Kapitel 1, Vers 16)

Myspace  You Tube  twitter  Facebook   msn   Windows Live   


______________________________________________________________________________




                     
_______________________________________________
____________________________________________________

www.glaube-an-jesus-christus.de
margot's homepage



 Buße



Buße - Matthäus 3, 2 -  Markus 1, 15 - Lukas 24, 47



Buße












A
KTUELLE NACHRICHTEN AUS ALLER WELT






israel heute Magazin
Bringt auch das was andere weglassen!







Financlal Times
Nachrichten und Topmeldungen aus aller Welt

Topnews für Schnelleser



JESAJA 26, 8: "Wir warten auf dich, HERR, auch auf dem Wege deiner Gerichte ; des Herzens Begehren steht nach deinem Namen und deinem Lobpreis."


THEMA: BUßE




Was BUßE im eigentlichen Sinn ist und warum diese vor Gott notwendig ist zeigen die Ausführungen hier ansatzweise auf. Hier eine biblische Definition: In der Bibel wird der Begriff im strafrechtlichen Sinn von "büßen", "Geldbuße", "Strafe" oder "Entschädigung" nur in Esra 7, 26 gebraucht. Sonst hat das Wort die Bedeutung "über begangenes Unrecht Leid empfinden", "etwas bereuen" (vgl.  Hiob 42, 6; Jer. 31, 19), "von einem falschen Weg umkehren und zu Gott zurückkehren" (vgl. Am. 4, 6-11; Hes. 3, 18-21; 33, 11-20). Ein sehr gutes Beispiel für das, was mit Buße gemeint ist, bietet Psalm 51. Das im NT gebrauchte griechische Wort bedeutet wörtlich "Sinnesänderung" und meint ein verändertes Denken über Gott und die eigene Schuld sowie die praktische Konsequenz der "Bekehrung", die Lebensänderung. (vgl. Matth. 4, 17; Apg. 2, 37 f.; 8, 22; 17, 30; Röm. 2, 4) (s. bzw. vgl. Sacherklärungen der Stuttgarter Erklärungsbibel, S. 14) (vgl. auch im Zshg. zur Buße Bibel: Lukas 15, 7; Lukas 15: "Vom Verlorenen Sohn"; Matthäus 4, 17; Markus 1, 15)

Sündiges Verhalten, welches Gott dem Menschen anhand der Bibel aufzeigt, macht die Veränderung des Denkens und Handelns notwendig. Damit man die Veränderung im Denken und Handeln herbeiführen kann, ist es notwendig, die Inhalte der Bibel zu kennen, denn dort bringt Gott der HERR seinen Willen und was er von Menschen fordert zum Ausdruck, hier insbesondere BUßE und GLAUBE an JESUS CHRISTUS (vgl. BUßE: Markus 1, 15 und im Zusammenhang GLAUBE: Römerbrief, Kapitel 3 und 4!). Da der Mensch aber von Natur aus gegen Gott gerichtet ist ("WIDERSTAND leistet: vgl. z.B. Jes. 63, 10; böse ist: vgl. z.B. 1. Mose 8, 21), ist er auf die GNADE GOTTES angewiesen, die ihn auf den rechten Weg bringt, denn aus eigener Kraft schafft dies kein Mensch (vgl. im Zshg. Röm. 7, 7-25). Die BUßE, die UMKEHR, muß einerseits vom Menschen aus erfolgen, aber andererseits auch von GOTT geschenkt werden. Deshalb ist es auch nötig, daß der einzelne um BUßE bzw. UMKEHR den HERRN JESUS CHRISTUS bittet, so daß man auf den rechten Weg kommt und die AUSSÖHNUNG mit dem ALLMÄCHTIGEN GOTT erfolgen kann, wie im 1. Johannesbrief bezeugt wird:

"Wenn wir sagen, wir haben keine Sünde, so betrügen wir uns selbst, und die Wahrheit ist nicht in uns. Wenn wir aber unsere Sünden bekennen, so ist er treu und gerecht, daß er uns die Sünden vergibt und reinigt uns von aller Ungerechtigkeit." (1. Joh. 1, 8-9)

..."Und wenn jemand sündigt, so haben wir einen Fürsprecher bei dem Vater, JESUS CHRISTUS, der gerecht ist. (2) Und er ist die Versöhnung für unsere Sünden, nicht allein aber für die unseren, sondern auch für die der ganzen Welt." (1. Joh. 2, 1-2)

Gott der HERR möchte nicht das der Mensch durch UNBUßE und UNGLAUBE verlorengeht (vgl. dazu im Zshg. Offenbarung 20, 11-15), denn ER hat keinen Gefallen am Tode des Gottlosen, wie der Prophet Hesekiel bezeugt: "So sprich zu ihnen: So wahr ich lebe, spricht Gott der HERR: ich habe kein Gefallen am Tode des Gottlosen, sondern das der Gottlose umkehre von seinem Wege und lebe. So kehrt nun um von euren bösen Wegen. Warum wollt ihr sterben, ihr vom Hause Israel?" (vgl. Hes. 33, 11)

Wer nicht weiß, wie er mit eigenen Worten die Buße vor Gott sprechen soll, kann dies mit einem Text aus dem "kleinen Katechismus" tun oder mit dem Gleichnis vom "Pharisäer und Zöllner". Ich zitiere hier diese Texte:

Text zur Buße, evangelischer "kleiner Katechismus":

"Ich armer Sünder bekenne GOTT, meinem himmlischen VATER, daß ich leider schwer und mannigfaltig gesündigt habe, nicht allein mit äußerlichen, groben Sünden, sondern viel mehr mit innerlicher, angeborener Blindheit, Unglauben, Zweifel, Kleinmütigkeit, Ungeduld, Hoffart, bösen Lüsten, Geiz, heimlichem Neid, Haß, Mißgunst und anderen Sünden, daß ich auf mancherlei Weise, mit Gedanken, Gebärden, Worten und Werken, die allerheiligsten Gebote GOTTES übertreten habe, wie das mein HERR und GOTT an mir erkennt und ich leider so vollkommen nicht erkennen kann. Also reuen sie mich und sind mir leid und begehre von HERZEN GNADE VON GOTT durch seinen lieben SOHN JESUS CHRISTUS und bitte, daß er mir seinen HEILIGEN GEIST zur Besserung meines Lebens mitteilen wolle." Amen. (siehe Bußgebet evangelischer "kleiner Katechismus")

Das Gleichnis aus der Bibel vom "Pharisäer und Zöllner bzw. Zolleinnehmer":

"Dann wandte sich Jesus einigen Leuten zu, die voller Selbstvertrauen meinten, in Gottes Augen untadelig dazustehen, und deshalb für alle anderen nur Verachtung übrig hatten. Er erzählte ihnen folgende Geschichte: Zwei Männer gingen hinauf in den Tempel, um zu beten, ein Pharisäer und ein Zolleinnehmer. Der Pharisäer stellte sich vorne hin und betete leise bei sich: Gott, ich danke dir, dass ich nicht so bin wie die anderen Menschen, alle diese Räuber, Betrüger und Ehebrecher, oder auch wie dieser Zolleinnehmer hier! Ich faste zwei Tage in der Woche und gebe dir den vorgeschriebenen Zehnten sogar noch von dem, was ich bei anderen einkaufe! Aus Vorsicht für den Fall, dass der Verkäufer die Abgabe des Zehnten versäumt hat. Der Zolleinnehmer aber stand ganz hinten und getraute sich nicht einmal, zum Himmel aufzublicken. Er schlug sich zerknirscht an die Brust und sagte zum ALLMÄCHTIGEN: Gott, hab Erbarmen mit mir, ich bin ein sündiger Mensch! Jesus schloss: Ich sage euch, der Zolleinnehmer ging aus dem Tempel in sein Haus hinunter als einer, den Gott für gerecht erklärt hatte – ganz im Unterschied zu dem Pharisäer. Denn alle, die sich selbst groß machen, werden von Gott gedemütigt, und alle, die sich selbst gering achten, werden von ihm zu Ehren gebracht." (s. Bibelübersetzung "Die Gute Nachricht"; hier neue Rechtschreibung; vgl. noch im Zshg. Psalm 51!)

Sündig bzw. gottlos sein bedeutet ja: von-Gott-los-sein, von-ihm-entfernt-sein, was ursprünglich durch den Sündenfall geschah, der auf jeden ungläubigen Menschen lastet. Gottlos bedeutet aber auch ungläubig sein, das HEILSANGEBOT des himmlischen VATERS, das er durch JESUS CHRISTUS anbietet, nicht anzunehmen, was ja zur ewigen Verdammnis führt, wie der Visionär und Apostel Johannes in der Offenbarung bezeugt:

"Und ich sah einen großen, weißen Thron und den, der darauf saß; vor seinem Angesicht flohen die Erde und der Himmel, und es wurde keine Stätte für sie gefunden. 12 Und ich sah die Toten, Groß und Klein, stehen vor dem Thron, und Bücher wurden aufgetan. Und ein andres Buch wurde aufgetan, welches ist das Buch des Lebens. Und die Toten wurden gerichtet nach dem, was in den Büchern geschrieben steht, nach ihren Werken. 13 Und das Meer gab die Toten heraus, die darin waren, und der Tod und sein Reich gaben die Toten heraus, die darin waren; und sie wurden gerichtet, ein jeder nach seinen Werken. 14 Und der Tod und sein Reich wurden geworfen in den feurigen Pfuhl. Das ist der zweite Tod: der feurige Pfuhl. 15 Und wenn jemand nicht gefunden wurde geschrieben in dem Buch des Lebens, der wurde geworfen in den feurigen Pfuhl." (Offenbarung 20, 11-15)

DER "FEURIGE PFUHL" ODER AUCH HÖLLE GENANNT, WIE DER VISIONÄR JOHANNES NEBEN LUKAS BEZEUGT, IST EIN REALER ORT, WO JENE SEIN WERDEN (: ZWEITER TOD!), DIE DAS ANGEBOT GOTTES IN BEZUG AUF JESUS CHRISTUS AUSSCHLAGEN! DAS BEZEUGT LUKAS SEHR ANSCHAULICH UND REAL:

"Es war aber ein reicher Mann, der kleidete sich in Purpur und kostbares Leinen und lebte alle Tage herrlich und in Freuden. 20 Es war aber ein Armer mit Namen Lazarus, der lag vor seiner Tür voll von Geschwüren 21 und begehrte sich zu sättigen mit dem, was von des Reichen Tisch fiel; dazu kamen auch die Hunde und leckten seine Geschwüre. 22 Es begab sich aber, dass der Arme starb, und er wurde von den Engeln getragen in Abrahams Schoß. Der Reiche aber starb auch und wurde begraben. 23 Als er nun IN DER HÖLLE WAR, hob er seine Augen auf IN SEINER QUAL und sah Abraham von ferne und Lazarus in seinem Schoß. 24 Und er rief: Vater Abraham, erbarme dich meiner und sende Lazarus, damit er die Spitze seines Fingers ins Wasser tauche und mir die Zunge kühle; denn ich leide Pein in diesen Flammen. 25 Abraham aber sprach: Gedenke, Sohn, dass du dein Gutes empfangen hast in deinem Leben, Lazarus dagegen hat Böses empfangen; nun wird er hier getröstet und du wirst gepeinigt. 26 Und überdies besteht zwischen uns und euch eine große Kluft, dass niemand, der von hier zu euch hinüberwill, dorthin kommen kann und auch niemand von dort zu uns herüber. 27 Da sprach er: So bitte ich dich, Vater, dass du ihn sendest in meines Vaters Haus; 28 denn ich habe noch fünf Brüder, die soll er warnen, damit sie nicht auch kommen an diesen Ort der Qual. 29 Abraham sprach: Sie haben Mose und die Propheten; die sollen sie hören. 30 Er aber sprach: Nein, Vater Abraham, sondern wenn einer von den Toten zu ihnen ginge, so würden sie Buße tun. 31 Er sprach zu ihm: Hören sie Mose und die Propheten nicht, so werden sie sich auch nicht überzeugen lassen, wenn jemand von den Toten auferstünde." (Lukasevangelium 16, 19-31)

Damit DU Mensch also nicht verdammt wirst von GOTT,
nimm das HEILSANGEBOT JESU CHRISTI JETZT an und tue BUßE und glaube an den lieben HERRN JESUS CHRISTUS, dessen HERRLICHKEIT und MAJESTÄT im NEUEN TESTAMENT und in der Offenbarung des Johannes beschrieben werden (vgl. dort entsprechend) sowie auf meiner Homepage hier. Denn durch den Glauben an JESUS CHRISTUS gibt es keine Verdammnis mehr, wie durch den Römerbrief des Neuen Testamentes, Kapitel 8, Vers 1 bezeugt wird: "So gibt es nun keine Verdammnis für die, die in CHRISTUS JESUS sind." Und durch Vers 34 des gleichen Briefes wird bezeugt: "Wer will verdammen? CHRISTUS JESUS ist hier, der gestorben ist, ja vielmehr, der auch auferweckt ist, der zur Rechten Gottes ist und uns vertritt."

WER JETZT NOCH UNGLÄUBIG IST, DER MÖGE SOFORT BUßE TUN UND SICH ZU JESUS CHRISTUS BEKEHREN, WEIL BUßE KEINEN AUFSCHUB DULDET, DENN NIEMAND WEIß, WIEVIEL ZEIT IHM NOCH BLEIBT!

GELOBT SEI DER ALLMÄCHTIGE GOTT, GELOBT SEI JESUS CHRISTUS DER DICH ZUR BUßE LEITEN WILL, DICH IN DEN GLAUBEN RUFT:


"DARUM, WIE DER HEILIGE GEIST SPRICHT (PSALM 95, 7-11): HEUTE, WENN IHR SEINE STIMME HÖREN WERDET, SO VERSTOCKT EURE HERZEN NICHT,"...

(s. Thompsonbibel, Hebräerbrief, Kapitel 4, Verse 7-8) (vgl. auch den Link "Predigt", dort 1. Predigt entsprechend)








GELOBT SEI JESUS CHRISTUS

                            FÜR SEINE GNADE UND LIEBE -
 

ER SCHENKE BUß- UND SÜNDENERKENNTNIS









INFO: Obwohl viele User ihre neuen Infos "oben" auf der Website plazieren, habe ich meine neuen Infos bzw. Offenbarungen sowie UPDATES "unten" auf meiner Website gesetzt, weil ich meine Homepage so aufgebaut habe, daß mir das nur so möglich war! Das betrifft hauptsächlich die Menüpunkte meiner Homepage: "Predigt" - "Wortoffenbarungen" - "Gerichtsoffenbarungen" und "Traumvisionen"; diese werden von mir regelmäßig ergänzt, die anderen Seiten nicht so oft, da dort mehr oder weniger feststehende christliche Glaubensgrundsätze bezeugt werden!


INFO: Wenn Sie die Links "die-bibel.de" und "Verbreitung der Heiligen Schrift" und "dieBibel.de - 178 Versionen - 66 Sprachen" unten betätigen, haben Sie direkten Zugang zu einer Bibel


INFO: Zitierte Bibeltexte und Hinweise auf Bibeltexte - auf allen meinen Homepageseiten - aus: Lutherübersetzung r.F. 1984; Lutherbibel 1912; Thompson Studienbibel; "Die Gute Nachricht"; Einheitsübersetzung; Wuppertaler Studienbibel; Brunsbibel; Stuttgarter Erklärungsbibel; Albrechtübersetzung; Schlachterübersetzung 2000; Elberfelder rev.; Stierübersetzung


    

  Life is more Christian Toplist        

     Christliche Topliste von Gnadenmeer.de           Evangeliums.net

Banner für Homepage   Suchtaube.de - die christliche Suchmaschine


ARD Nachrichten    ARD Sportschau    Phoenix    bibelTV    MARKTSCHECK      
 ZDF-WISO   N 24 Nachrichten   HOMEPAGE erstellen   c't magazin tv   Fußballtabelle       
Verbraucherzentrale    Club700 tv   WETTER      Gesundheit   BSI Computersicherheit  
   Glaubensfeuer-Suchmaschine     Evangeliums.net    Mitternachtsruf   Christlist.de 
AntennERF     Verbreitung der Heiligen Schrift     die-bibel.de   Suchtaube - für Christen
Medienverbund KEP    Aktion: Verfolgte Christen   VERFOLGTE CHRISTEN: "Open Doors"    
GNADENMEER - Christliche Topliste     Der Bibelbund    ISRAELNETZ
      HEROLD Seines Kommens    BIBLESTUDY.US   
DIE EVANGELIKALEN

dieBibel.de - 178 Versionen - 66 Sprachen


LUTHERÜBERSETZUNG 1912, 1545 UND ANDERE ÜBERSETZUNGEN

SCHLACHTERÜBERSETZUNG 2000 UND ANDERE BIBELÜBERSETZUNGEN




 ©Homepage: Margot Geier   Datum: 24.3.2010 erstellt   ©Flaggen: gif-star.com   ©Kreuz: 123.gif.de   ©Bilder: de.dreamstime.com   ©Erde: gif-star.com   ©Hintergrund: gratisgifs.de   Linien: kneller-gifs.de